Wirkstoff Polyphenole im Zistrosentee

Polyphenole im ZistrosenteePolyphenole

Zistrosentee hat hiervon jede Menge, und zwar nur die guten langkettigen wertvollen Polyphenolen. Polyphenole haben eine antioxidative Wirkung, das heißt sie können sogenannte frei Radikale binden und somit Zellen vor Zerstörung schützen.

Was aber sind „freie Radikale“?

Freie Radikale können bei bestimmten komplexen Stoffwechselprozessen oder durch eine intensive Sonnenbestrahlung entstehen. Dabei kann auch Sport oder harte Arbeit eine große Rolle spielen, da der Stoffwechsel durch körperliche Arbeit angeregt wird. Im Gegensatz zum Sauerstoff im menschlichen Organismus enthalten freie Radikale jedoch nur ein Elektron und sind daher extrem reaktionsfreudig. Das heißt sie klauen anderen Molekülverbindungen Elektronen und verwandeln diese somit ebenfalls in freie Radikale um. Schlimm wird es dann, wenn zudem auch Immunzellen betroffen sind, da dann das eigene Immunsystem geschwächt wird. Man wird dadurch angreifbarer gegen virale Angriffe von außen. Auch greifen freie Radikale wichtige Proteine oder Zellwände oder sogar die Erbsubstanz an, was dann zu Schäden an verschiedenen Körperzellen kommen kann. Der Körper kann hierbei im Extremfall nicht mehr gegen die Entstehung von Tumoren, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder rheumatischen Erkrankungen wehren.

Wie wirken Polyphenole?

Polyphenole legen sich wie ein Schutzfilm um ein virales Protein und verhindern somit die Anheftung des Virus an die Wirtszelle. Zudem wirken langkettige Polyphenole Gefäßstabilisierend.

Polyphenole haben folgende Eigenschaften oder Verwendung:

  • hat eine antioxidative Wirkung
  • bindet freie Radikale
  • Gefäßstabilisierend
  • stärkt das Immunsystem

Zurück zu Zistrosen Wirkung

Print Friendly, PDF & Email